Ausgezeichnete Projekte
17.11.2013, Dortmund. Arbeitskreis "Eine Welt - REL- Rettet ein Leben" in Dortmund ausgezeichnet

Der Arbeitskreis "Eine Welt /REL" (Rette ein Leben) von der Aplerbecker St. Ewaldi Gemeinde ist mit dem Prädikat "Faire Initiative" ausgezeichnet worden

Von Horst-Dieter Czembor

Durch eine entsprechende Plakette wurde jetzt im Rahmen eines Familiengottesdienstes dieser besondere Titel an den Arbeitskreis verliehen.

Die Projektgruppe Faire Gemeinde des Erzbistums Paderborn setzt sich aus Mitarbeitern des Diözesankomitees im Erzbistum, des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Diözesanverband Paderborn und des Referats für Weltmission, Entwicklung und Frieden des Erzbistums zusammen. Schirmherr der Projektgruppe ist der ehemalige Bundesumweltminister Professor Dr. Klaus Töpfer.

Ulrich Klauke , Leiter des Referats Weltmission im Erzbischöflichen Generalvikariat Paderborn, Kathrin Jäger vom Bund Deutscher Katholischer Jugend und Martina Zeh-Wilmsen vom Diözesankomitee ließen es sich nicht nehmen, die hohe Auszeichnung persönlich zu überbringen. Ulrich Klauke betonte, dass es Anliegen der "Faire-Gruppe"-Projektgruppe sei, Glauben und Handeln in Einklang zu bringen und sich fair zu verhalten. Martina Zeh-Wilmsen zeichnete in kurzen Zügen die Arbeit der Aplerbecker REL-Gruppe nach, die beispielgebend für die gesamte Region sein sollte und in den über 40 Jahren seit der Gründung hohe Summen für Projekte in Entwicklungsstaaten zusammengebracht hat.

Die Aktionen der REL-Gruppe reichen von zahlreichen Bücherflohmärkten über faire Coffe-Shops und den Verkauf fair gehandelter Waren und den Verkauf von Umweltschtuzpapier bis hin zu "fairen Rosen", die jeweils zum Muttertag angeboten werden.

Aber auch die entsprechende Öffentlichckeitsarbeit der Gruppe, die von Vorträgen und Diaabenden bis hin zu Filmvorführungen reicht, ist beispsielhaft und ausschlaggebend.

Roswitha Göbel-Wiemers, die zu den Gründungsmitglieden der Aplerbecker Gruppe gehört: "Die Auszeichnung soll für uns alle ein weiterer Ansporn sein, nach innen und außen ein Zeichen für den bewussten Umgang mit der Schöpfung zu setzen". Karl-Heinz Göbel, ebenfalls Gründungsmitglied: "So würde sich der Arbeitskreis EINE WELT/ REL von Herzen wünschen, dass sich die neue Großgemeinde St.Ewaldi Aplerbeck um die Auszeichnung als "Faire Gemeinde" bewerben würde."

Zur Zeit unterstützt die Gruppe das Gemeindepartnerschaftsprojekt in Burkina Faso in Afrika.


Zurück zur Übersicht der Artikel

Fairtrade-Onlineschulung
mehr...