Aktuelles
17.12.2016, Attendorn-Windhausen. Auszeichnung am Vorabend des 4. Advents in Windhausen

v.l.n.r.: Gesche Hausin (Projektreferentin Faire Gemeinde), Andreas Neuser (Dechant PV Attendorn), Susanne Stimpl, Martin Scherer (beide Kirchengemeinde Windhausen), Ansgar Kaufmann (Vorsitzender Diözesankomitee)
Foto: Kirchengemeinde Windhausen
17.12.2016, Windhausen.

Im nachmittäglichen Gottesdienst am letzten Samstag im Advent erhielt die Gemeinde St. Antonius von Padua in Windhausen die Auszeichnung als „Faire Gemeinde“.

Begrüßt wurden die Gottesdienstbesucherinnen und –besucher in den Bänken mit biofairen Schokotäfelchen und einem dafür aus Papier gebastelten „Ökologischen Fußabdruck“.

Im Eingangsbereich der Kirche verkaufte der Eine-Welt-Kreis süße Köstlichkeiten und den eigens für die Region gerösteten und fairgehandelten Biokaffee, sodass der und die Ein oder Andere noch ein Schmankerl für die Weinachtstage mit nach Hause nehmen konnte.

In Windhausen wird seit Sommer dieses Jahres grundsätzlich nur noch besagter Kaffee ausgeschenkt und auch für große und kleine Kakao-Trinkerinnen und -Trinker gibt es eine biofaire Version.

Für den Bereich „Energie“ haben sich die Menschen aus St. Antonius von Padua entschieden, die Beleuchtung von Kirche und Pfarrsaal auf Energiesparlampen umzurüsten und die Leuchtstoffröhren des Altarraums durch LEDs zu ersetzen.

Bei dem Fest „Rund um den Turm“ im Sommer 2016 konnten sich alle Besucherinnen und Besucher zum Thema „Kritischer Konsum und Fairer Handel“ informieren. Ebenso werden schon die Jüngsten, nämlich im Rahmen der Krabbelgruppe zusammen mit ihren Eltern an diese Fragestellungen herangeführt. Genauso beschäftigt sich auch der Offene Treff der Frauen mit Klimaschutz vor Ort und individuellen Lösungen für Windhausen.

Über ihr Engagement berichten die Windhausenerinnen und Windhausener regelmäßig in den Pfarrnachrichten, auf ihrer Homepage und in der örtlichen Presse.

Wenige Stunden nach dem Gottesdienst in Windhausen wurde die Nachbargemeinde Seliger Adolph Kolping ebenso ausgezeichnet. Im gesamten Dekanat Südsauerland sind somit zum Ende des Projektes 19 Institutionen – darunter Schulen, Verbände und Gemeinden - die sich für ein bewussteres weltweites Miteinander einsetzen und dafür eine Auszeichnung erhalten haben.


Zurück zur Übersicht der Artikel

Fairtrade-Onlineschulung
mehr...