Ausgezeichnete Projekte
13.10.2015, Büren. Weniger Plastik in KiTa Don Bosco

Der täglich anfallende Plastikmüll wurde stetig mehr. Hier wollte die KiTa Don Bosco in Büren gegensteuern. Der sorgsame Umgang mit Ressourcen, der Kauf regionaler Produkte und auch die Unterstützung fair gehandelter Produkte wurden der KiTa gleichzeitig  immer wichtiger. Im Rahmen der Bewerbung bei der "Fairen Gemeinde" kamen weitere Ideen zur Verbesserung in den Bereichen Lebensmittel und Material hinzu. Nun gehört die tägliche Umsetzung dieser Anliegen in Büren unbedingt zur zukunftsorientierten KiTa-Arbeit dazu.

So kaufen die Kinder und Erzieherinnen neuerdings immer mal wieder regionale und faire Produkte auf dem Bürener Wochenmarkt und im Bioladen für das gemeinsame Frühstück ein. Das Hochbeet wurde in diesem Jahr gezielter bepflanzt und die geernteten Beeren und das Gemüse auch gemeinsam verarbeitet.  Die Erzieherinnen und  KiTa-Gäste trinken nun Kaffee aus Fairem Handel, und die Eltern wurden zu verschiedenen Anlässen über die Gründe der Veränderungen informiert und zum Mitmachen motiviert. Viele Kinder sind mittlerweile  beim Zähne putzen sensibilisiert und erinnern sich gegenseitig daran, nichts zu verschwenden. Und was wird aus dem Plastikmüll? - Der ist in der KiTa nun geringer geworden. Milch gibt es nun aus Pfandflaschen, Hartplastikbecher werden dauerhaft benutzt und verschmutze Kinderwäsche wird, statt in Plastiktüten, in von den Kindern gestalteten Baumwolltaschen mit nach Hause gegeben. "Die sind so schön, dass wir die Eltern an die Rückgabe erinnern müssen." ist das Fazit einer Erzieherin.

Bei der Auszeichnung zur "Fairen KiTa" machten Vertreter der "Fairen Gemeinde" die Hintergründe für notwendiges nachhaltiges Handeln deutlich und erläuterten die konkreten Umsetzungsschritte der KiTa Don Bosco. Im Wortgottesdienst, der anlässlich der Auszeichnung mit der Gemeindereferentin Frau Reineke gefeiert wurde, ging es um die Schöpfungsgeschichte. Ganze Familien mit Großeltern hörten den Auftrag, die Schöpfung zu bewahren. 

So kann generationenübergreifendes nachhaltiges Handeln gelingen.


Zurück zur Übersicht der Artikel

Fairtrade-Onlineschulung
mehr...