Stammtisch: klimagerecht  gemeinsam mit MISEREOR in Bangladesch, auf den Philippinen und in unserem Erzbistum

Maximilian Schultes Bildungsveranstaltung
Einmal monatlich trifft sich die "Faire Gemeinde" zum Stammtisch. Diesmal steht die MISEREOR-Fastenaktion im Mittelpunkt. Es geht um klimagerechte Projekte in Bangladesch und auf den Philippinen sowie entsprechene Handlungsoptionen in eurer Gemeinde oder Gruppe. Kommt vorbei und schaut rein!
© UVgreen / Shutterstock.com

Die Klimakrise mit ihren Folgen für Mensch und Mitwelt macht sich schon überdeutlich bemerkbar. Unter anderem in Bangladesch und auf den Philippinen ist das klar zu spüren. Die diesjährige MISEREORFastenaktion „Es geht! Gerecht.“ nimmt dies zum Anlass, um internationale Klimagerechtigkeit und Maßnahmen für eine zukünftige Welt in den Fokus zu rücken.

Welchen Beitrag können wir Christinnen und Christen also leisten? Dies nimmt MISEREOR-Referent Andreas Paul in einem Workshop im Rahmen des Stammtisches der „Fairen Gemeinde“ mit Ihnen in den Blick. Zwei Schwerpunkte werden den gemeinsamen Abend dabei prägen:

Zum einen gibt es Informationen zu den Projekten, mit welchen MISEREOR vor Ort in Bangladesch und auf den Philippinen Menschen hilft, sich an die Klimakrise anzupassen. Darüber hinaus erhalten Sie Einblicke in innovative Projekte in Deutschland, die uns  Handlungsoptionen für den notwendigen Wandel zu mehr Klimagerechtigkeit aufzeigen – und auch in Ihrer Gemeinde oder Gruppe umgesetzt werden können.

 

Inhaltliche Gestaltung: Andreas Paul, Bischöfliches Hilfswerk MISEREOR, Abteilung Bildung & Pastoral (www.misereor.de). Mit Blick auf die MISEREOR-Partnerprojekte in Bangladesch und auf den Philippinen sowie auf klimagerecht-solidarische Handlungsoptionen in Deutschland.

Moderation: Maximilian Schultes, Projektkoordinator „Faire Gemeinde“, Abteilung „Glauben im Dialog“, Erzbischöfliches Generalvikariat Paderborn.

 

ZIELGRUPPE
Der Online-Stammtisch ist für alle am Thema interessierten Menschen offen. Besonders richtet er sich an in den Kontexten „Nachhaltigkeit“ oder „Globale Gerechtigkeit“ Engagierte im Erzbistum Paderborn sowie diejenigen, die eine (Re-)Zertifizierung als „Faire Gemeinde“, „Fairer Verband“, „Faire Einrichtung“ o.ä. anstreben.

ZEITPLAN
18:45 Uhr – 19:00 Uhr: Technischer Check-In
19:00 Uhr – 20:30 Uhr: Stammtisch „Faire Gemeinde“

ORGANISATORISCHES
Anmeldeschluss: 10. Februar 2022, 12:00 Uhr

Sie benötigen einen Laptop, PC oder mobiles Endgerät, eine stabile Internetverbindung und ggf. ein Headset.

 

Der Online-Stammtisch wurde von der Projektorganisation „Faire Gemeinde“ initiiert.  Sie ruft kirchliche Gruppierungen dazu auf, ein Zeichen für eine nachhaltige und faire Kirche zu setzten und gleichzeitig einen Beitrag zu einer gerechteren Welt zu leisten. Zugleich macht die Initiative kirchliches Engagement im Kontext von Klimaneutralität und -gerechtigkeit sichtbar und trägt zur Vernetzung von Menschen bei, die sich im Erzbistum Paderborn für ökofaires Handeln einsetzen.

Wer teilnehmen möchte, kann sich hier beim Liborianum (Paderborn) anmelden. Bei Problemen hilft Maximilian Schultes unter den im Abschnitt “Kontakt” hinterlegten Nummern gerne weiter.