CalypsoArt / Shutterstock.com

Projektgeschichte

Etwas Bleibendes an die nächste Generation weiterzugeben, ist oft ein schönes Gefühl. So ist es auch in der Fairen Gemeinde. Nachdem bereits zwischen 2012 und 2017 ein erster Durchgang gestartet wurde, wird dieser nun – in leicht abgewandelter Form – fortgesetzt.

In der untenstehenden Auflistung sind die Meilensteine der Fairen Gemeinde von 2012 an dokumentiert.

2012-2017: Erste Projektphase

Projektstart 2012

Im Herbst 2012 ging es los: Eine mutige Allianz aus Diözesankomitee, BDKJ und dem Referat „Mission – Entwicklung – Frieden“ trat an, um ökofaires Handeln im gesamten Erzbistum zum Standard kirchlicher Akteure zu machen. Unter Zuhilfenahme eines Zertifizierungssystems sollten in den folgenden Jahren Gruppen, Einrichtungen und Initiaitven im kirchlichen Raum für Nachhaltigkeit und Globale Gerechtigkeit gewonnen werden.

Zertifizierung 2013 - 2016

Zwischen 2013 und 2016 wurden vielfältige Auszeichnungen vorgenommen: Schulen, Kindertagesstätten, Verbände, Pfarreien, Bildungshäuser und Klöster – insgesamt konnte 76 Mal das Siegel „Faire Gemeinde“ verliehen werden.

vorläufiger Projektabschluss 2017

Ein vorläufiger Schlussstrich musste 2017 unter das Projekt gezogen werden. Da die öffentlichen Fördermittel ausliefen, konnte erst 2020 – mithilfe des Erzbistums – der Neustart erfolgen.

ab 2020: Neuauflage der "Fairen Gemeinde"

Neustart 2020

Nach einer knapp dreijährigen Pause wird die „Faire Gemeinde“ seit 2020 mit den Ressourcen des Erzbistums Paderborn auf unbestimmte Zeit weitergeführt.

Auf dem nebenstehenden Bild ist die Steuerungsgruppe des Projektneustarts zu sehen, in ihrer Zusammensetzung aus dem Sommer 2020.

Zertifizierte Gruppen ab 2021

Nachdem die „Faire Gemeinde“ im Herbst 2020 im Rahmen eigener Auftaktveranstaltungen erneut an die (kirchliche) Öffentlichkeit getreten ist, konnten im Kalenderjahr 2021 bereits sieben Institutionen und Gruppen ausgezeichnet werden. Diese sind:

24.08.21: die Standorte der Katholischen Familien- und Erwachsenenbildung im Erzbistum Paderborn

03.09.21: die Franziskanerinnen in Salzkotten

23.09.21: das christliche Bildungshaus die HEGGE

10.10.21: die Initiative „Pro Fürstenberg e.V.“

06.11.21: der Caritasverband Olpe

13.11.21: das Kolpingwerk – Diözesanverband Paderborn

20.11.21: die Kolping-Jugend im Erzbistum Paderborn

Alle Berichte der bisherigen Auszeichnungen findest du hier.