Kolpingjugend als „Fairer Jugendverband“ rezertifiziert

20. November 2021
Zertifizierungsfeier
Die Kolpingjugend (DV Paderborn) wurde - nach erster Auszeichnung in 2017 - am 20.11.2021 im Rahmen der Diözeankonferenz in Bielefeld als "Fairer Jugendverband" rezertifiziert.

Die Kolpingjugend Diözesanverband Paderborn wurde am 20.11.2021 als „Fairer Jugendverband“ rezertifiziert. Als Vertreter der Steuerungsgruppe der „Fairen Gemeinde“ überreichte Jan Hilkenbach bei der Diözesankonferenz in Bielefeld der Diözesanleitung die Re-Zertifizierungsurkunde und die Plakette.

Seit 2017 ist die Kolpingjugend DV Paderborn ein „Fairer Verband“ im Rahmen des Projektes „Faire Gemeinde“, einer Initiative des Erzbistums Paderborn, des BDKJ-Diözesanverbandes, des Diözesankomitees sowie der katholischen Erwachsenen- und Familienbildung, die ihr Engagement im Kontext Globaler Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit kontinuierlich ausbauen.

In seiner Laudatio hob Jan Hilkenbach das vielfältige Engagement der Kolpingjugend hervor: Sie verwendet fair gehandelte Produkte wie den TATICO-Kaffee und bietet darüber hinaus bei Veranstaltungen und Treffen weitere regionale, nachhaltige und/oder fair gehandelte Produkte an. Als Aktion hob Hilkenbach das “Kolping-Radeln” in den diesjährigen Sommerferien hervor. Dabei fuhren die Teilnehmenden aus Kolpingjugend und Kolpingwerk und weitere Aktive insgesamt über 105.000 km mit dem Rad. Pro 50 Kilometer wird der Diözesanverband einen Baum pflanzen – eine Fläche im Stadtgebiet von Bad Driburg wird demnächst mit 2.112 Bäumen aufgeforstet.

Auch das „Fair-Besserungsprojekt“ der Kolpingjugend trifft den Nerv der Zeit, denn es geht um Mobilität und CO2-Ausstoß bzw. dessen Verringerung und Kompensation. Alle pro Jahr dienstlich zurückgelegten Kilometer werden erfasst (unter anderem durch Auswertung der Fahrtkostenabrechnungen, Flüge und der mit dem Dienst-Bulli gefahrenen Kilometer), umgerechnet und kompensiert. Jedes Jahr wird individuell entschieden, welchem Umweltprojekt das Geld zugutekommt.

Die Kolpingjugend bietet darüber hinaus Bildungsformate (Workshops, Aktivitäten und Aktionen) an und hat auf ihrer Website einen Bereich, in dem Interessierte Tipps für nachhaltiges Handeln finden. Darüber hinaus hat die Kolpingjugend in diesem Jahr ihr „Nachhaltiges Notizbuch“ entwickelt, das aus nachhaltigen Materialien besteht und nach klimaneutralen Standards gedruckt ist. Das Notizbuch kann online erworben werden. Der Erlös kommt der Unterstützung der Kolpingjugend in der Dominikanischen Republik zugute.

„Mit ihrem Engagement für Nachhaltigkeit und ihrer Re-Zertifizierung ist die Kolpingjugend Paderborn Vorreiter für den gesamten Verband, denn sie hat das Kolpingwerk dazu animiert, sich ebenfalls als ‚Fairer Verband‘ zertifizieren zu lassen“, betonte Jan Hilkenbach.

Das Kolpingwerk Paderborn wurde bei der Diözesanversammlung am 13. November in Soest zum ersten Mal als „Fairer Verband“ ausgezeichnet. Den Bericht hierzu findet ihr hier.

Text: Mario Polzer, Referent für Öffentlichkeitsarbeit Kolpingwerk Diözesanverband Paderborn